Schreibe eine Antwort

[Interview] Überwachungsskandal in Leipzig: Kriminelle Vereinigung existierte nicht

Über drei Jahre wurden 14 Personen aus Leipzig beschuldigt, als “kriminelle Vereinigung” “verbale und tätliche Angriffe auf Rechtsextreme” in Leipzig begangen zu haben. Mehr als 250 waren von der Gesamt-Überwachungsmaßnahme, die der §129 Strafgesetzbuch hergibt, betroffen.

Wir sprechen im Interview mit Niko über falsche Verdächtigungen, politisch motivierte Ermittlungen, über Konsequenzen und darüber, dass es sich hier eben nicht im einen Fussball-bezogenen, sondern einen politisch motivierten Akt der Kriminalisierung handelt.

>>> Interview anhören (linksdrehendes radio, 5. Mai 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.