Solifonds & Support

Solifonds

Mit meinem Einzug in den Sächsischen Landtag habe ich einen Solifonds ins Leben gerufen, in den ich monatlich 300 Euro (seit Januar 2016, vorher ab Juli 2015 250 Euro, vorher 200 Euro) meiner Diät lege. Dieser soll vor allem den emanzipatorischen Projekten zur Verfügung stehen, die sich mit ihren Projekten nur schwer an Stiftungen und andere Töpfe wenden können und wollen.
Darüber hinaus spende ich monatlich an Vereine und Projekte.

Kontakt: solifonds@linxxnet.de (auch pgp-verschlüsselt möglich: Schlüsselkennung: 0x17BB38A3/ Fingerabdruck: 53CB 5324 0A4A B48B 62F1 F2CC E434 030C 17BB 38A3) oder direkt im linXXnet.

Weitere Fördermöglichkeiten für gemeinnützige Projekte

  • Spendenfonds der Fraktion DIE LINKE im sächsischen Landtag [Infos]
  • Spendenfonds der Fraktion DIE LINKE im Bundestag [Infos]
  • Jugendbildungsförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen [Infos]
  • Inifonds und Jugendbildungsförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung [Infos]

Spenden aus dem Solifonds gingen bisher unter anderem an:

  • Roter Stern Leipzig e.V. – 65 Euro (November 2014)
  • Antirassistische Demo in Bautzen – 75 Euro (November 2014)
  • Allgemeiner Sanitätsdienst Sachsen e.V. – 200 Euro (Dezember 2014)
  • Anreise zu Nopegida in Dresden – 100 Euro (Dezember 2014)
  • Libelle – 120 Euro (Januar 2015)
  • Refugees Protest Plauen – 150 Euro (Januar 2015)
  • Bus zur Refugees-Solidaritätsdemo – 100 Euro (Februar 2015)
  • Roma-Projekt in Tschechien – 150 Euro (März 2015)
  • Vernetzung von MigrantInnenorganisationen in Sachsen – 150 Euro (März 2015)
  • Für das Politische – 100 Euro (April 2015)
  • Agenda Alternativ e.V. für Festival gegen Ausgrenz­ung – 150 Euro (April 2015)
  • Parade der Unsichtbaren in Leipzig – 100 Euro (Mai 2015)
  • Wlan-Hotspot für Asylunterkünfte – 50 Euro (Mai 2015)
  • Plakat zur geplanten Asylrechtsverschärfung – 150 Euro (Juni 2015)
  • Bildungsreise Italien – 250 Euro (Juni 2015)
  • Anreise zu Nolegida in Eilenburg – 100 Euro (Juni 2015)
  • Gefangenengewerkschaft (GG BO) – 235 Euro (Juli 2015)
  • Rassimus tötet! – 100 Euro (Juli 2015)
  • Recherchereise Krim – 100 Euro (August 2015)
  • Asylverfahren gegen die Abschiebung eines werdenden Vaters – 150 Euro (August 2015)
  • Refugee Protestcamp Messehalle 4 – 200 Euro (September 2015)
  • Train of Hope – 500 Euro (Oktober 2015)
  • Broschüre Demobeobachtung – 150 Euro (November 2015)
  • Familie in Kirchenasyl – 400 Euro (Januar 2016)
  • Unterstützung für medizinische Versorgung im Kosovo – 250 Euro (Januar 2016)
  • Frauenkampftag Leipzig – 130 Euro (März 2016)
  • Strategietreffen gegen neurechte Bewegungen – 70 Euro (März 2016)
  • Balkan-Konvoi zur Unterstützung von Geflüchteten in Griechenland – 200 Euro (März 2016)
  • Unterstützung für abgeschobene Familie aus Riesa – 200 Euro (Mai 2016)